TOPlist CB Jilemnice-Ikonka pro Vás






Free PHP Scripts from the PHP Junkyard

www.weblight.cz

Powered by phpBB2

Parabola.cz

Hostuji na Otoman.cz

Zive.cz

Meteocentrum - vše o poèasí

pirane.xf.cz

PicoSearch.com




Mikrowellentechnik für das 3400 MHz
@ OK1AIY, OK1UFL
____________



Das 3400 MHz (9cm) Band wurde für Funkamateure ab 19.7.2000 freigegeben. Wir haben uns diesem Band schon früher gewidmet und überbrückten während des BBT 1999 mit einem einfachen Transverter, den OK1UFL baute, 185 km bei einer Leistung von einigen Mikrowatt. Der Transverter war im Brennpunkt der Schüssel.






Ein Jahr später war schon ein neues Gerät fertig und schon vor dem Termin konnten wir einige QSO , z.B. mit DB6NT, verwirklichen.







Nachdem wir schon Erfahrungen mit höheren Frequenzen hatten, kamen wir bei diesem Band gut durch. Es wurden einige QSO über große Entfernungen gefahren, z.B. mit Niederland (PA5DD) und Polen (SP6GWB).



Die Frequenz 3400 MHz ist aus der Perspektive höherer Bänder leicht zu bewältigen und kann für Experimente empfohlen werden. Es genügen hier klassische Bauteile und im Falle eines subharmonischen Mischers ist die Oszillatorfrequenz (LO) nur 1628 MHz, die leicht bereitgestellt werden kann.



Die Ausmaße der Bauteile sind noch ziemlich groß, Coax Kabel dämpfen noch nicht zusehr, auch wenn sie etwas länger sind und mit gängigen BNC Konnektoren abgeschlossen werden. GaAs Transistoren funktionieren hier alle mit Reserve und auch Leistungstypen sind nicht zu teuer. Als Atennenrelais konnten TESLA Typen QN59925 verwendet werden. Die technischen Daten Siehe unten. Die einfachste Antenne ist eine Schüssel mit passendem Strahler (Siehe Bilder weiter unten)









Quelle der Informationen: OK1UFL, OK1AIY
In die deutsche Sprache übersetzte: OK1FT