TOPlist CB Jilemnice-Ikonka pro Vás






Free PHP Scripts from the PHP Junkyard

www.weblight.cz

Powered by phpBB2

Parabola.cz

Hostuji na Otoman.cz

Zive.cz

Meteocentrum - vše o poèasí

pirane.xf.cz

PicoSearch.com




Mikrowellentechnik für das 76 GHz Band
@ OK1AIY, OK1UFL
____________



Das 76 GHz Band ist ähnlich, wie das 47GHz Band (Wellenlänge 0.39cm), also bei uns eigentlich neu. Auch die Gerätekonstruktionen ähneln einander, nur die Hohlleiter und die erreichten Leistungen sind etwas kleiner. Der Bau der Transverter geschah wie bei den Geräten für 47 GHz, wieder wurde die universelle Platine von DF6VB mit dem TCXO eingesetzt, weiter der Bauteil nach DC0DA und der Alu Block nach DB5NT mit einer weiteren Multiplizier- und Mischstufe. Der Ausgang wurde diesmal durch einen kreisförmigen Hohlleiter mit einem Innendurchmesser von 2,6 mm gebildet. Vom Ausgang kann die Leistung mit einem weiteren kreisförmigen, oder einem rechteckigen Hohlleiter R740 oder R620 weiter geführt werden. Das Blockschaltbild:


Das Gerät wurde am Spektralanalysator bei DB6NT eingestellt, einige Veruchs-QSO gelangen bei Entfernungen von einigen 100 Metern. Am nächsten Tag zurück im Riesengebirge klappte schon ein SSB QSO mit OK1UFL über einige km.


Interessant war der Vergleich mit dem 47 GHz Band (es wurde gleichzeitig auf beiden Bändern gearbeitet). Es war klar, daß mit solch einfachen Geräten nicht über große Entfernungen gearbeitet werden kann. Die Leistung war nur einige ?W. So konnte die überbrückte Entfernug 13 km bei der herschenden Übertragungsdämpfung schon als DX angesehen werden. Bei jeder Verbindung gibt es einige Unbekannte, wir mußten also die richtigen Methoden erst kennenlernen. Mehr darüber im AMA Magazin, Juni und Oktober 1998.


Die folgenden Bilder zeigen die ersten Versuche mit den Geräten, die in den weiteren 9 Jahren nicht geändert wurden.




Diesen Transverter hat Milan OK1JHM gebaut :


Eine wesentliche Verbesserung brachte eine Optik (Fernglas für Jagdgewehre), die eine genaue Einstellung der Parabolantenne ermöglicht. Natürlich muß die Sicht einigermaßig gut sein, wenn schon mit gutem Wetter nicht immer gerechnet werden kann. Und das QSO nicht in die späten Abendstunden verschieben!


In jedem weiteren Contest konnten QSOs gefahren werden.







Quelle der Informationen: OK1UFL, OK1AIY
In die deutsche Sprache übersetzte: OK1FT